Die Rheinwellen eine Konkurrenz für den Mannheimer Dreck?

Das Promenadenfest und eine Neukreation

 

Am 12. Juni 2016 steigt in Mannheim direkt am Rhein das erste Promenadenfest und dazu soll es etwas Neues geben: Die Mannheimer Rheinwellen. Dabei handelt es sich um einen Brandteig, welcher üblicherweise aus Mehl/Stärke, Wasser, Butter und Ei besteht. Die Besonderheit bei den Rheinwellen ist ihre Form mit den charakteristischen drei Wellen und ein weiteres aphrodisierendes Gewürz.

Rheinwellen_kuechenmampf

Was das ist? Ich kann es nur vermuten, aber ich tippe auf Tonkabohnen. Woher ich das weiß? Ich hatte das Vergnügen die Rheinwellen vorab in der Backstube von der Bäckerei Döringer verkosten zu dürfen. Die Bäckerei hat sich nämlich das Gebäck exclusiv ausgedacht und wird es nach seiner Premiere am Promenadenfest auch in seinen 10 Filialen in Mannheim anbieten. Das Promenadenfest ist sozusagen der Testlauf dafür, ob die Rheinwellen Potenzial dafür haben, dem berühmten Mannheimer Dreck Konkurrenz zu machen.

süsse oder salzige rheinwellen – Eine Geschmacksfrage

Im Gegensatz zum Mannheimer Dreck können die Rheinwellen in einer süßen oder herzhaften Variante genossen werden, je nachdem wie sie belegt werden. In der Backstube hatte ich die Gelegenheit eine Rheinwelle mit veganem Paprikabelag zu probieren. Mir hat sie mit den roten Papikas sehr gut geschmeckt, da sie wunderbar leicht und frisch war. Aber aufgepasst: Da im Brandteig Eier verarbeitet werden, ist diese Variante nichts für Veganer, aber dafür bei einer Laktoseintoleranz als Snack geeignet.

Rheinwellen_belegt_kuechenmampf

Zuhause habe ich auch eine süße Variante mit Schokosahne und Banane sowie Sahne und Erdbeeren zubereitet und die fand ich ehrlich gesagt noch leckerer als die herzhafte Variante. Aber ich gebe zu, ich bin auch ein echter Süßschnabel.

Rheinwellen_belegt_suess_kuechenmampf

Euer Geschmacksurteil entscheidet

Am besten macht Ihr Euch selbst ein Bild und probiert die Rheinwellen entweder direkt am 12. Juni 2016 auf dem Mannheimer Promenadenfest oder kauft sie danach in einer der Filialen der Bäckerei Döringer.

Sie wird belegt 3,00 € kosten und mit verschiedenen Belägen, wie z.B. dem veganen Paprikabelag geben. Ob es auch eine süße Variante auf dem Promenadenfest geben wird, kann ich momentan nicht sagen, auf Nachfrage hat mir Frau Döringer-Kypke auf jeden Fall folgende Beläge bestätigt:

  • Paprika + Zwiebeln (vegan)
  • Frischkäse-Kräuter
  • Paprikacreme (nicht vegan)
  • Käse + Salami + Salat

EDIT 14.06.16:

Die Bäckerei Döringer hat meine Kreation der süßen Rheinwellen mit Erdbeeren und Sahne übernommen und auf Kundenwunsch noch mit Nutella verfeinert. Diese könnt Ihr ab sofort in den Filialen der Bäckerei erwerben.

Rheinwellen_belegt_suess2_kuechenmampf

2 Antworten auf „Die Rheinwellen eine Konkurrenz für den Mannheimer Dreck?“

  1. Liebe Frau Feldmann,

    herzlichen Dank für diesen tollen Beitrag über unsere neue Kreation, die RheinWelle! Ihre süßen Varianten werden wir gerne mal ausprobieren und vielleicht auch ins Sortiment aufnehmen. Vielleicht auch schon am Sonntag am Rheinpromenadenfest! Viele Grüße aus Döringer’s Backhaus

    1. Hallo Frau Döringer-Kypke,

      schön, dass Ihnen mein Beitrag gefällt. Über eine süße Variante würde ich mich als Süßschnabel sehr freuen.

      Liebe Grüße

      Anja

Kommentare sind geschlossen.