White Dinner mit Dreierlei Aufstrich

Auf die falsche Fährte…

hätte Euch der Teaser “ ein Pornostar, ein ramponierter Stuhl und ganz viel Weiß“ geschickt. Denn ich glaube die Wenigsten wären dabei auf die Idee gekommen, dass es sich hierbei um einen Bericht über ein White Dinner handelt. Und ich kann Euch beruhigen: Der Pornostar war gar nicht anwesend. Doch der Reihe nach. Einmal im Monat ist der Bloggerstammtisch der Rhein-Neckar-Blogger und dazu haben wir uns diesmal zu einem White Dinner verabredet. Als Location diente der wunderbare Garten von Marion von unterfreundenblog. Die Abmachung war, dass wirklich alles weiß sein sollte: Von der Kleidung, dem Geschirr und sogar dem Essen. Ich war total begeistert von der Event-Idee, doch weißes Essen?!. Mir ist im ersten Moment nur Meerrettich eingefallen 🙂

Alles geheim

Und wir haben es uns auch noch gegenseitig spannend gemacht, denn keine wusste was die Andere mitbringt. Die ersten Bedenken, dass es womöglich 12 Mal Süßes gibt, kamen in der Gruppe auf. Aber das Ergebnis war einfach nur mega. Von Kokos-Donuts, getrüffelter Creme, Ziegenkäsepralinen mit Birnen-Chutney über Nudel- und Fenchelsalat und und und, es war wirklich von allem etwas dabei.

Film ab!

Als ich den Garten von Marion betrat, kam ich mir vor wie in einem Werbefilm. Es war einfach herrlich! Das goldgelbe Weizenfeld, Grillen die im Takt zirpten und ein Tisch mit Deko zum Verlieben. Unser Essen drapierten wir natürlich Foto- und Filmreif auf dem Tisch.  Und dann hieß es „klick, klick“, „kannst du das mal bitte so drehen“, „Sonja bitte nochmal mit dem Hut zu mir“,  „alle bitte mal anstoßen“. „Gruppenfoto?“, „Ich habe Hunger!“. Letzteres kam übrigens von mir 🙂

Nachdem alles im Kasten war, ging es  an das herrliche Essen. Es war wirklich alles und ich meine wirklich ALLES ausgesprochen köstlich. Und sowohl die Bowle von Marion als auch der Weißwein, den Conny mitgebracht hat, schmeckten mir sehr lecker.  Allerdings passierte mir auch noch ein Fauxpas: Der weiße Stuhl mit Rattangeflecht wurde mir zum Verhängnis. In ausgelassener Stimmung lehnte ich mich schwungvoll zurück und naja, es machte „ratsch“. Ich hatte das Korbgeflecht der Lehne zerstört. Da saß ich nun ganz in weiß und mit hochrotem Kopf. Schnell noch einen Schluck Wein genommen und Marion das Malheur gebeichtet. Mir war die ganze Situation sichtlich peinlich, doch Marion hat es ganz locker genommen und meinte das gute Stück wäre vom Flohmarkt und sowieso leicht angeknackst. Sichtlich erleichtert genoss ich den Rest des Abends und fragte mich dann aber doch noch, wieso unser nächstes Dinner ein Red Dinner werden sollte 🙂

Das Gewü-hü-rz

Im Übrigen habe ich dann – mal abgesehen von meinem hochroten Kopf- doch noch etwas Farbe in das White Dinner geschmuggelt: Das von mir zubereitete Hummus war durch die Zugabe von Kurkuma ganz gelb. Unsere Deko-Queen Sonja zog mich dann immer mit: „Ja, ja Anja, das Gewü-hü-rz“ auf. Ich fand das total witzig. Doch genug der vielen Worte, jetzt gibt es die  Rezepte zu meinen Aufstrichen, die ganz easy im Mixer gemacht werden. Und wenn Euch auch die anderen Rezepte interessieren, findet Ihr diese gesammelt auf der Gemeinschaftsseite der Rhein-Neckar-Blogger. Auch wie Sonja die Deko gemacht hat und die Anleitung für den tollen Hut findet Ihr hier.


White-Dinner
Dreierlei Aufstrich
Rezept drucken
Der Mixer ist euer bester Freund bei diesen drei Rezepten. Und die Portionen-Angabe gilt pro Aufstrich
Portionen Vorbereitung
6 Portionen 20 Minuten
Portionen Vorbereitung
6 Portionen 20 Minuten
White-Dinner
Dreierlei Aufstrich
Rezept drucken
Der Mixer ist euer bester Freund bei diesen drei Rezepten. Und die Portionen-Angabe gilt pro Aufstrich
Portionen Vorbereitung
6 Portionen 20 Minuten
Portionen Vorbereitung
6 Portionen 20 Minuten
Zutaten
Frischkäse-Feta-Creme
Forellencreme
Hummus
Portionen: Portionen
Anleitungen
Frischkäse-Feta-Creme
  1. Die Knoblauchzehe schälen und zusammen mit den Kräutern im Mixer für 10 Sekunden auf großer Stufe mixen.
  2. Den Frischkäse und Feta hinzugeben, für 20 Sekunden auf niedriger Stufe durchmischen lassen. Mit Cayenne-Pfeffer abschmecken.
Forellencreme
  1. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Scheiben schneiden.
  2. Die restlichen Zutaten in den Mixer geben und bei mittlerer Stufe alles für ca. 30 Sekunden mixen.
Hummus
  1. Knoblauchzehen schälen, klein schneiden und zusammen mit dem Kurkuma in einer Pfanne mit dem Olivenöl kurz anschwitzen bis es duftet.
  2. Die Kichererbsen auf höchster Stufe zusammen mit Tahin, Petersilie und Zitronensaft im Mixer pürieren bis eine cremige Masse entsteht.
  3. Die Knoblauch-Würzmischung hinzugeben und nochmal kurz durchmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

6 Antworten auf „White Dinner mit Dreierlei Aufstrich“

  1. Liebe Anja,
    und schon wieder läuft bei mir der White-Dinner-Film mit meinen Erinnerungen an einen wundervollen Abend mit ganz zauberhaften Menschen (die alle auch noch wunderbar kochen, backen und dekorieren können) ab. Es war einfach nur toll! Und lecker, lecker war es auch. Und in der Bowle war auch kein Alkohol… 😉
    Fühl Dich ganz lieb gedrückt! Bis bald, Conny

  2. Alkohol? Ich hör‘ immer Alkohol … Ich weiß von nix!
    Sooo schön geschrieben, Anja, und schwupps, ist man wieder im Garten, ganz in Weiß! Ach ja, das Gewü-hürz – unvergessen! Und sogar der Stuhl kommt vor im Bericht! Das hat Dir ja echt keine Ruhe gelassen, gell. Alles gut. Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Wo gefeiert wird, bricht halt der Rattan. So will es das Gesetz 🙂

    Schöne Woche wünsche ich Dir und viele Grüße an Elvis (DAS weiß ich noch!)

    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.